Unsere Vision - wachsen und verändern

Um meine Familie und mich wurde es still auf Arabelle's Blog. Während den letzten Monaten tat sich einiges hinter den Kulissen. Ich teile mit dir persönliche Ereignisse und berichte über unsere Vision.


Familiennews

Unsere Familie wächst! Mein Mann und ich freuen uns sehr darüber, im Januar nochmals Eltern zu werden.


Vor einigen Wochen stellte sich bei einem Routineuntersuch heraus, dass unser Baby einen Herzfehler hat. Ich versuchte, diesen Befund mit Fassung zu tragen und mich nicht wahnsinnig zu machen.


Benji hatte während der Untersuchung den Eindruck, dass unser Kind gesund zur Welt kommen wird. Einerseits gaben mir seine Gedanken Ruhe und Zuversicht, andererseits schwebte das Thema subtil im Alltag mit. Meine Gedanken kreisten immer wieder um die Worte des Arztes. Innerlich hielt ich an der Wahrheit fest, dass Gott das Beste für mich möchte. Immer!


Zwei Wochen später schaute sich unser Arzt das Babyherz nochmals an und das Loch im Herzen war weg. Wir sind sehr dankbar für dieses Wunder.


Hü Crafts


Besonders für mich nahmen Themen wie Ehe, Familie, Vision und Selbständigkeit viel Raum ein. Ich versuchte, meine Sorgen immer wieder Jesus abzugeben. Aber so ganz gelang mir das beim Themen Finanzen nicht - ich sehnte mich nach Beständigkeit. Benji und ich blieben offen für Veränderung und dann bekam er ein tolles Jobangebot. Plötzlich ging alles schnell: er nahm die Stelle an und arbeitet nun schon seit zwei Monaten in einem festen Anstellungsverhältnis.


Für Hü Crafts bedeutet das erstmal Pause. Benji konzentriert sich neben unserem Familienalltag auf seinen neuen Job. Hü Crafts und den Wunsch, damit etwas zu verändern, lebt in unseren Herzen weiter.


Unsere Vision

Ich fragte mich während den vergangenen Monaten immer wieder, ob etwas mit unserer Vision nicht stimmt. Gerade als Benji seinen neuen Job begann, lag für mich unsere Vision in Scherben. Der Wunsch, ein Leben in Gemeinschaft aufzubauen, aus dem Leistungsdruck unserer Gesellschaft auszusteigen und in unser Traumleben hineinzuwachsen, rückte in weite Ferne.


Was sich für mich im ersten Moment wie ein Rückschritt anfühlte, sehe ich heute als Chance. Ich lernte viel über mich dazu. So ganz kann ich den Weg noch nicht verstehen. Ich hadere mit den Fragen, wozu Benji seinen Job vor einem Jahr aufgeben musste, weshalb wir so viel Freude in einen Traum investierten, der ein Jahr später noch immer nicht greifbar ist.


Gleichzeitig merke ich, dass mein Wunsch nach dieser (Glaubens)Gemeinschaft und einem Leben in Fülle grösser wird. Ich halte an unserer Vision fest. Auch wenn sie heute noch nicht steht. Dann eben morgen.


Ermutigung

Ich glaube, dass dieser Traum in deinem und meinem Herzen göttlich ist. Als ich diesen Blogeintrag vorbereitete, hörte ich Gott sagen: «Du lieber Mensch, der meine Stimme hört; lass dich nicht von links und rechts beeinflussen. Du darfst mutig und zielstrebig auf das zugehen, was ich in dein Herz einpflanzte. Alles das du dazu brauchst, habe ich bereits in dich hineingelegt. Eine Pflanze braucht liebevolle Pflege, Nährstoffe, Bodenpflege und Wasser, damit sie gedeiht und wächst. Du bist gesegnet und von mir dazu berufen, gedeihend und erfolgreich zu sein.»


Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit jedem geistlichen Segen in den himmlischen Regionen in Christus. Epheser 1, 3

Persönliche Fragen für dich


Welches Verlangen pflanzte Gott in dein Herzen ein? Hältst du auch heute daran fest? Welche konkreten Schritte könntest du tun, um deinen Traum in Realität umzusetzen?


Arabelle's Blog


Mein Blog lebt weiter. Durch unseren neuen Familienalltag bleibt weniger Zeit, um zu schreiben. Deshalb werde ich vorerst in grösseren Intervallen bloggen.


Schön, dass du an unserer Geschichte teilnimmst.


Alles Liebe


285 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen